Glossar Buchstabe K

 

 

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

  

 


 

KN (Kombinierte Nomenklatur)

Die Kombinierte Nomenklatur (KN) ist ein systematisches Warenverzeichnis. Es basiert auf dem Harmonisierten System und erlaubt die Anwendung des Gemeinsamen Zolltarifs,  die Aufstellung der Außenhandelsstatistik und den Einsatz anderer gemeinschaftlichen Politikinstrumente.

 

Die KN besteht aus 8 Zeichen :


  - die ersten 6 Positionen stammen aus dem Harmonisierten System (HS)
  - die letzten 2 sind  Unterteilungen des HS, die auf den Bedarf an Tarifen oder Statistiken innerhalb der EU zugeschnitten sind.  Die KN unterliegt einer jährlichen Überarbeitung am ersten Januar jeden Jahres. Sie bildet, übrigens, die Bemessungsgrundlage zur Bestimmung der Zollsätze zu jeder Warenart.


Konnossement, Bill of Lading

Das Konnossement oder Bill of Lading (B/L) ist ein Wertpapier in der Seefracht.
Es dient als Nachweis für den Vertragsabschluss zwischen dem Verlader und dem Frachtführer. Es ist ein Legimitationspapier sowohl für die Verladung, als auch für das Eigentum der Ware.


Kontingent

Bestimmte Warenmengen, die nach dem Gewicht oder  nach dem Wert begrenzt sind und innerhalb eines festgesetzten Zeitraums (meist eines Jahres) zollbegünstigt (i.d.R. zollfrei) eingeführt werden dürfen. Zollkontingente können vertraglich oder autonom festgesetzt werden. Als handelspolitische Mittel setzen Zollkontingente den sie gewährenden Staat in die Lage, den Lieferwünschen seines Vertragspartners nachzugeben, ohne auf einen Schutz der einheimischen Wirtschaft völlig zu verzichten.


Kontingent, Mengen- oder Lizenz-

siehe: Kontingent


Kontingentierung

Protektionistische Maßnahme, die darauf abzielt, den Zugang zum heimischen Markt für bestimmte Produkte einzuschränken.


Kontrollexemplar T5

Ein EU-Zollpapier, das für Waren, die zwischen zwei im Zollgebiet der Gemeinschaft gelegenen Orten befördert und dabei vorübergehend aus diesem Zollgebiet verbracht werden, und deren Ausgang oder Ausfuhr aus dem Zollgebiet der Gemeinschaft Verboten oder Beschränkungen, einer Ausfuhrabgabe oder einer sonstigen Abgabe bei der Ausfuhr unterliegt, ist für den Nachweis des Gemeinschaftscharakters ein Kontrollexemplar T5 zu verwenden.
Ein Kontrollexemplar T5 wird bei der Ausfuhr von Waren, für die Ausfuhrerstattungen gezahlt werden, jedoch nicht als Nachweis ihres Gemeinschaftscharakters akzeptiert.


Kyoto-Protokoll

Das Kyoto-Protokoll ist ein internationales Abkommen zum Klimaschutz. Es schreibt verbindliche Werte für den Treibhausgasausstoß der Industrieländer vor, welche die Hauptursachen für die Erderwärmung sind. Es wurde 1997 in Kyoto, Japan beschlossen, und ist seit 16.02.2005 in Kraft getreten.